UNESCO Geopark  

 

 
   

P O P A R T  


 

 
 
 
 
   

V I D E O A R C H I V  

 

zum

 

VIDEOARCHIV

 

 
 
 
   

Ein Blumengruß  

Wer wird Schachmeister?
 
 
 
 
 
 
 
 
   

Österreich liest an der NMS Lavamünd

Zu einer interessanten, humorvollen, lehrreichen, internationalen Lesung wurden die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen im Rahmen der Aktion „Österreich liest“ in die Bibliothek der NMS eingeladen.

 

Frau Margit Meyer (Lehrerin der NMS in Pension), Frau Margareta Hartl (Gemeinderätin von Lavamünd), Herr Bhasker Reddimasu (Pfarrer in Lavamünd) und Herr Reinhold Ertler (Polizist in Lavamünd und Obmann des SV Lavamünd) lasen aus selbst gewählten Büchern.

 

International wurde die Lesung dadurch, da Fr. Margareta Hartl ihre Geschichte auf Ungarisch und Hr. Bhasker Reddimasu seinen Text in seiner Muttersprache Telugu (eine indische Sprache) lasen.

 

Für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen wurden während der Aktionswoche Ratekrimis aufgelegt an deren Lösungen sie sich rege beteiligen sollten. Ein Gewinner/eine Gewinnerin wird ermittelt.

 

Herr Direktor Werner Sternjak und die Bibliothekarin Andrea Grünwald bedanken sich noch einmal recht herzlich bei den Vorleserinnen und Vorlesern.

 

 

Zu den Bildern!

 

 
 

Steinertag

Beim „Steinertag“, der in enger Zusammenarbeit mit dem Betriebsratsvorsitzenden Herrn Armin Geissler von der Firma Steiner-Bau und Direktor Werner Sternjak ins Leben gerufen wurde, konnten sich die Schülerinnen der 4a bei einem Besuch der Firma Steiner-Bau vom Ausbildungsangebot, den Verdienstmöglichkeiten und den Karrieremöglichkeiten einen Überblick verschaffen.

Bei einer Führung durch das Betriebsgelände und einem Videovortrag über die Firma Steiner-Bau erhielten wir weitere interessante Einblicke in die umfangreichen Betätigungsfelder unserer heimischen Baufirma.   

 

 

Porsche Wolfsberg und Fachberufsschule Wolfsberg führen ehemaligen Hauptschüler aus Lavamünd zum Staatsmeister

Auf den Sieg beim Landeslehrlingswettbewerb folgte der Staatsmeistertitel. 

 

Rene Grubelnig, KFZ-Techniker Lehrling im 4. Lehrjahr und ehemaliger Schüler der Hauptschule Lavamünd von 2008 bis 2012, erreichte nach dem Sieg beim Kärntner Lehrlingswettbewerb für KFZ-Techniker den Staatsmeistertitel.

Rene beschreibt seinen Weg zum Staatsmeistertitel folgend: "An zehn verschiedenen Stationen musste ich mein Können unter Beweis stellen und mich unter den 17 besten KFZ-Techniker Lehrlingen aus ganz Österreich durchsetzen. Gefordert waren diverse Prüfarbeiten an Auto, LKW und Motorrad, eine Fehlerdiagnose an einem Schulfahrzeug durchzuführen, eine Steuerkette bei einem Nutzfahrzeugmoter zu erneuern, ein Common-Rail Einspritzsystem zu prüfen, elektrische Signale aufzuzeichnen und zu beschreiben, ein Bremssystem instand zu setzen sowie einen theoretischen Fragebogen auszufüllen."

 

 

Gleichzeitig wird an dieser Stelle auch sein Freund Parz Dominik genannt. 

Parz Dominik war Schüler der Hauptschule Lavamünd von 2008 bis 2012. Er erreichte beim Landeslehrlingswettbewerb den 3. Platz und verfehlte mit Platz 4 den Stockerlplatz in der Staatsmeisterscahft nur ganz knapp.

 

 

Foto zur Verfügung gestellt von Grubelnig Rene

 

Jugendcoaching

Frau Mag.a Corinna Machne stellte die Einrichtung NEBA (Netzwerk Berufliche Assistenz – Jugendcoaching) den SchülerInnen des 9. Schulbesuchsjahres vor.
Jugendcoaching ist ein Unterstützungsangebot für SchülerInnen ab dem 9. Schulbesuchsjahr (NMS, AHS, PTS ...).
Es ist kostenlos und freiwillig.

Infos: www.neba.at bzw. www.autark.co.at

 

 

 

Caroline Weinberger

 

Weinberger Caroline vertrat Österreich als erste Frau bei der 33. Forstarbeiter WM in Lillehammer (Norwegen). Sie holte sich dem Weltmeistertitel im Kettenwechseln und zwei weitere Bronzemedialen im Kombinationsschnitt und in der Frauen Länderstafette.

 

Weinberger Caroline war Schülerin in Lavamünd von 2009 bis 2013, besuchte dann die Agrar-HAK  in Althofen und ist jetzt Lehrling beim Maschinenringservice Kärnten.

 

Zu dieser großartigen Leistung gratuliert die Neue Mittelschule Lavamünd  sehr herzlich.

 

 

Berufspraktische Tage

 

Die SchülerInnen der 4. Klassen absolvierten vom 03.10.2018 – 05.10.2018 ihre berufspraktischen Tage. Dabei konnten sie wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt gewinnen und den Berufsalltag kennenlernen.

 

 

 

Start ins neue Schuljahr mit dem Kennenlerntag

Am Mittwoch, dem 12.09.2018, fand am Bauernhof vlg. Primus in Krottendorf der ganztägige Kennenlerntag der Klasse 1a der NMS Lavamünd statt. Nach einer einstündigen Wanderung von der Schule entlang der Lavant auf dem Radweg zum Seminarort wurden Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Klassenvorständin Mag. Silvia Urban und ihrer Lehrerin Melanie Dohr, BEd von SR Margit Meyer, die den Kennenlerntag coachte, begrüßt und willkommen geheißen.

 

Der Schwerpunkt des Workshops lag auf einem besseren Kennenlernen der neuen Schülerinnen und Schüler unter sich und auf der Erarbeitung des Motos Klassengemeinschaft – Gruppe – Team: Was ist der Unterschied? Durch gezielte Informationen wurde der Unterschied erarbeitet, weiters wurden die Kinder durch Tanz, Kommunikations-, Kooperations- und Koordinationsspiele in ihrem Auftreten und Verhalten gestärkt, was einen guten Schulstart ermöglichen und auch dem Umstieg von der Volksschule auf die Neue Mittelschule erleichtern soll.

 

Ebenfalls lernten die Teilnehmer Apfelchips zu dörren und Fladenbrot zu backen, die am Nachmittag bei einer Gesprächsrunde im Beisein des Schulleiters Werner Sternjak als gesunder Snack verzehrt wurden.

 

Das Mittagessen wurde von Sabine Kaimbacher vom Dorfwirt Kaimbacher in Ettendorf angeliefert.

 

Durch den abwechslungsreichen Kennenlerntag in einer freundlichen, lockeren Atmosphäre erfuhren die Kinder in spielerischer Form ein besseres WIR-Gefühl und Strategien für eine strake Teamfähigkeit.

 

Für einen Tag wurde bei schönstem Herbstwetter und blauem Himmel für die Klasse 1a der NMS Lavamünd das Klassenzimmer auf den Bauernhof verlegt.

 

Margit Meyer 

 

Tourismusworkshop und BIZ Besuch

Beim Tourismusworkshop der WKO im Berufsinformationszentrum Wolfsberg erhielten die SchülerInnen einen kleinen Einblick in die Tourismusbranche und konnten dabei selbst alkoholfreie Cocktails mixen und Pfannkuchen kochen. Besonders eindrucksvoll war das Flambieren einer Nachspeise.

 

Im Anschluss besuchten wir das BIZ und erfuhren dort viel über die Schulen des Bezirkes und wir konnten selbst Recherche zu Berufen durchführen.

 

 

Erfolgreiche ECDL-Absolventen und -Absolventinnen an der NMS Lavamünd

 

Am Schulende konnten 14 Schülerinnen und Schüler der NMS Lavamünd ihr letztes Modul des Europäischen Computerführerscheines (ECDL) an der Schule absolvieren und erhielten somit das ECDL Zertifikat. 

Die Schülerinnen und Schüler haben folgende Bereiche positiv abgeschlossen: 

Word, Excel, Powerpoint, IT-Security, Online-Zusammenarbeit, Online-Grundlagen und Computer-Grundlagen und somit digital gut für ihre Zukunft gerüstet.

 

Das Team der NMS Lavamünd gratuliert allen Absolventen und Absolventinnen recht herzlich zum Erhalt des ECDL Zertifikats.

 

 

Abwechslungsreiches und klangvolles Abschlussfest der 4. Klassen des Schuljahres 2017/18

Zu einem besonderen Fest luden die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der NMS Lavamünd Ende des Schuljahres 2017/18 ein. Dabei wurde wieder einmal mit großer Hilfe des Bauhofes der MG Lavamünd und tatkräftiger Unterstützung unseres Schulwartes Herrn Edler der Turnsaal kurzerhand in einen Mehrzweck- und Konzertsaal umfunktioniert. Voll Freude bereiteten sich die Viertklassler mit Unterstützung des Lehrerkollegiums auf diesen besonderen Abend vor.

 

Standen im 1.Teil dieses Schulfestes Lieder, Musikstücke, Tänze und
andere kreative Beiträge im Mittelpunkt, so waren es im 2.Teil der Rückblick auf die vergangenen vier Jahre und die offizielle Verabschiedung der ersten NMS-Absolventen in Lavamünd.

 

Für die vielen beindruckenden musikalischen Beiträge der Musikklasse und des Schulchores sorgte Musiklehrerin Michaela Stocker. Unterhaltsam zeigten sich die Beiträge des Wahlpflichtfaches Deutsch (Andrea Grünwald) und der Unverbindlichen Übungen Slowenisch (Rebula Manca) und Italienisch (Mag. Silvia Urban).
Mehrere Tanzeinlagen, teilweise mit Akrobatik versehen (Turnlehrerin Julia Moll), rundeten die abwechslungsreichen Bühnenbeiträge ab.

 

In der Pause sorgten Eltern der 3. Klasse für leibliche Stärkung, bevor dann die beiden Klassenvorstände (Mag. Silvia Urban/4a und Renate Hoffmann/4b) den 2.Teil mit einem Rückblick eröffneten.

 

Für Heiterkeit sorgte der Moderator des Abends Prof. Siegi Hoffmann, der die Entwicklungsschritte aller Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen mit besonderen Bildeffekten in einem Videoclip vor Augen führte. Auch die beiden Klassensprecher Lukas Zwilling (4a) und Hannah Monsberger (4b) blickten mit einem Videobeitrag auf vier abwechslungsreiche Jahre zurück, bevor dann Dir. Werner Sternjak sich mit Dankesworten von den insgesamt 32 Absolventen der NMS Lavamünd verabschiedete.


Nach dem gemeinsam gesungenen Abschlusslied „99 Luftballons“ stiegen die mit Wunschkärtchen versehenen Ballons in den sternenklaren Nachthimmel und so manche Träne wurde zum Abschied noch vergossen.

 

 

Hier gehts zu den Bildern!

 

Schulsporttag

Am Donnerstag, dem 05. Juli 2018, fand an der NMS Lavamünd ein Sporttag statt. Die Schüler und Schülerinnen bewältigten innerhalb des Klassenverbandes einzelne Stationen. Es waren Stationen wie Fußball, Landhockey und Ball übers Netz. Trotz der extremen Hitze waren alle motiviert und ehrgeizig. Der Sporttag war ein gelungener Abschluss des heurigen Schuljahres und nun blicken wir alle den wohlverdienten Ferien entgegen. 

 

 

Hier gehts zu den Bildern!

 

Besuch des Geoparkzentrums in Bad Eisenkappel mit anschließender Wanderung durch die Trögerner Klamm mit den 2. und 3. Klassen

Bei einem spannenden Vortrag von Antonia Weissenbacher hatten wir die Möglichkeit, Geologie mit allen Sinnen zu erleben. In multimedialen Stationen wurden uns die Entstehung der Erde sowie die geologischen Besonderheiten Kärntens vorgestellt.

 

Im Anschluss wanderten wird durch einen Abschnitt der Trögerner Klamm.

 

 

Hier gehts zu den Bildern!

 

Abenteuer in der Unterwelt der Petzen

Als Dank und Anerkennung für die großartige Präsentation des EU-Projektes „Geopark Karawanken/ Karawanke“ im Rahmen des Europatages „Wir sind Europa“ lud Projektleiter Mag. Gerald Hartmann die Schülerinnen und Schüler des Präsentationsteams aus der 4a Klasse gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Mag. Silvia Urban zu einer Kanufahrt ins Bergwerk Glančnik in Mežica (Slowenien) ein.

 

Nach einer 15-minütigen Einfahrt mit einem originalen Grubenwagen erreichten wir den Ausgangspunkt unseres Abenteuers, welcher 120 Meter unter der Erde liegt. Bei kühlen zehn Grad drangen wir noch tiefer in die Postojna Höhle ein und erreichten nach mehr als 400 Stufen die „Basisstation“, wo wir unsere Körper in vorbereitete Neoprenanzüge zwängten. Wieder mussten wir über eine schmale Treppe 95 Meter in den Berg nach unten steigen. Mit den Neoprenanzügen gar nicht mehr so einfach!

 

Am Grunde des Schachtes wartete glasklares Wasser mit Trinkwasserqualität, und nach einer genauen Einführung durften wir ins Wasser steigen und zu den Kajaks waten. Wir spürten, wie der Wasserdruck den Neoprenanzug an unsere Beine drückte und waren fasziniert von dieser erlebbaren Physikstunde.

 

Mit dem Kajak erkundeten wir die vielen kleinen Gänge, die noch bis 1994 als Bergwerksstollen dienten, und manchmal schalteten wir unsere Stirnlampen sogar aus, um in völliger Dunkelheit der Sprache des Bergs zu lauschen. Ein Rutsch über einen kleinen Wasserfall beendete dieses einzigartige Erlebnis und über eine nicht mehr benützte Mountainbike-Strecke ging es wieder zurück. Bevor wir den Berg mit dem Zug wieder verließen, hatte ein kleiner Kobold für uns noch eine Jause hergerichtet.

 

Obwohl wir keine Kameras bei uns hatten (die Handys hätten leicht nass werden können) nahmen wir viele Eindrücke mit nach Hause.

 

 

Sommersportwoche am Turnersee der 1ab

Vom 11. Juni bis 15. Juni stand für die 1a und die 1b der NMS Lavamünd der Sport im Vordergrund. Die beiden Klassen hatten ihre Sommersportwoche wie gewohnt am Turnersee im Karl-Hönck-Heim. Die Anreise mit den Rädern war sehr anstrengend und anspruchsvoll. Aber es haben alle das Ziel erreicht. Das Programm in dieser Woche war sehr abwechslungsreich und vielfältig. Am Plan standen ein Besuch des Vogelparks, ein Workshop beim Sablatnigmoor mit Frau Weissenbacher vom Geopark, ein Besuch im Walderlebnispark, eine Erkundungstour mit dem Rad, ein Stand Up Paddling Kurs, ein Ausflug zum Klopeinersee mit anschließender Bummelzugfahrt, Bogenschießen und vieles mehr. Nach dieser aufregenden Woche ging es am Freitag dann mit den Rädern wieder zurück zur Schule.

 

Die Schüler und Schülerinnen lernten in dieser Woche so einiges dazu, machten sehr viele neue Erlebnisse und manch jemand bewies wahren Ehrgeiz, wenn es darum ging etwas Neues zu lernen.

 

Wir hatten eine super Woche am Turnersee und können sagen, dass die Woche von sportlichen Erfolgen, neuen Erfahrungen und einer super Zeit geprägt wurde.

 

 

Hier geht's zu den Bildern!

 

TAZ Besuch 3a

Die Schülerinnen und Schüler der 3a absolvierten im TAZ (Test-und Ausbildungszentrum) Klagenfurt den Talenteparcours und erhielten nach drei Stunden Testzeit ihre persönlichen Stärkendiplome.

 

_____________________________________________________________________________

Schuldiplomverleihung im TAZ

Die NMS Lavamünd und weitere Schulen erhielten aus den Händen des Präsidenten der Wirtschaftskammer Kärnten   Jürgen   Mandl ein Schuldiplom für den Besuch des Test- und Ausbildungszentrums (TAZ)

 

Jugendliche lernen im TAZ ihre Stärken kennen

·         Jugendliche erfahren im TAZ, für welche Lehrberufe sie geeignet wären

·         Jugendliche werden mit den Chancen und Karrieremöglichkeiten der Lehre bekannt gemacht

 

 

Schülerlotsenausflug

 

Abt.Insp. Karl-Heinz Joham von der Polizei Wolfsberg organisierte für die Schülerlotsen des Bezirks als Dankeschön für ihre geleisteten Dienste im Rahmen der Schulwegsicherung einen Ausflug in das Schaubergwerk Terra Mystica nach Bad Bleiberg. Auch GI Urach Gerhard begleitete unsere Schülerlotsen. 

 

 

NMS Lavamünd beim GEOFESTIVAL im Mießtal

Unter dem Motto „Junge Stimmen von nebenan  / Mladi glas, sosednja vas“ fand am Vortag zu Fronleichnam im Rahmen des Geofestivals 2018 ein Gesangstreffen von Schulchören aus der Region Geopark Karawanken im slowenischen Ravne na Koroškem statt. Im Sinne der Förderung des grenzüberschreitenden Gedankens und der Zusammenarbeit zwischen Schulen aus Kärnten und dem slowenischen Mießtal traten dabei über 300 Sängerinnen und Sänger aus 9 Volks- und Mittelschulen auf und gaben so ein musikalisches Zeichen der kulturellen Vielfalt einer grenzübergreifenden Region, wie es der Geopark Karawanken darstellt. Mit dem „Karawanken UNESCO Geopark Bildungszentrum Lavamünd“ ist ja auch die NMS-Lavamünd ein Teil dieses interessanten Global Geoparks.

 

Mit der Musikpädagogin Michaela Stocker zeigte dabei der Schulchor der NMS Lavamünd seine hohe musikalische Qualität und sang sich mit seinen gut ausgewählten Liedbeiträgen zur Freude des mitgereisten Musik-Landeskoordinators Prof. Siegi Hoffmann in die Herzen der großen Zuhörerzahl. Begleitet wurde der Schulchor vom Klassenvorstand der Musikklasse 4b, Frau OLNMS Renate Hoffmann und Mag. Silvia Urban.

 

Hier geht's zu den Bildern!

 

4ab lernt die Bundeshauptstadt kennen

In der Zeit vom 13. bis 18. Mai erkundeten Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b in Begleitung ihrer Klassenvorstände Frau Silvia Urban und Frau Renate Hoffmann sowie den Lehrpersonen Siegi Hoffmann und Brigitte Loibnegger die Bundeshauptstadt Wien.

 

Das von Fr. Urban ausgezeichnet organisierte Programm bot für jeden Geschmack etwas:

Der Montag begann sehr staatstragend. Nach der Besichtigung des Parlaments in den Räumlichkeiten der Hofburg lud der Nationalratsabgeordnete Mag. Peter Weidinger die NMS Lavamünd zu einem Gespräch ins Demokratie-Quartier auf den Heldenplatz ein. Mag. Weidingner begeisterte mit seiner jugendlich frischen Art und gab uns Einblick in die Arbeit als Parlamentarier.

 

Es folgten ein Besuch der Kunstaustellung in der Albertina, die Erkundung von Schloss und Tierpark Schönbrunn, sowie die Besichtigung des „Steffls“, DEM Wiener Wahrzeichen schlechthin.

 

Weitere Highlights waren eine 4-dimensioanle Zeitreise durch die Geschichte Wiens im „Time Travel“ sowie der Besuch des „Wurstelpraters“, wo die Herzen der Jugendlichen in den Loopings höherschlugen.

 

 

Ein unvergessenes Erlebnis war für die Schülerinnen und Schüler der 4b Klasse das Musical Tanz der Vampire und für jene  der 4a Klasse eine Tour durch die Pratergegend mit der ehemaligen Obdachlosen Frau Renate von „Supertramps“, die Einblicke in ihre wilden 80-ziger Jahre gab.

 

 

Das Trainingsprogramm "U-Bahn-Fahren" wurde eifrig genutzt und fand in der "Abschlussprüfung" (Rückkehr ins Heim auf eigene Faust in kleinen Gruppen) am Donnerstag sein erfolgreiches Ende.

 

 

Mit dem Bus ging es am letzten Tag nach Mauthausen, wo der Besuch des ehemaligen KZs am Programm stand. Interessant einerseits, bedrückend andrerseits waren die Eindrücke, die wir mitnahmen.

 

 

Müde, jedoch reich an vielen neuen Eindrücken, kehrten alle wohlbehalten am Freitagabend nach Lavamünd zurück.

 

 

 

Hier geht's zu den Bildern!

 

Elternverein sponsert Vortrag

Der Elternverein der neuen Mittelschule Lavamünd unter Obfrau Barbara Hasenbichler sponserte einen Vortrag für alle SchülerInnen zum Thema „Fallen bei digitalen Medien – Vorsicht im Internet“

 

Der Referent,  Klaus Strassegger, ein österreichweit bekannter Medienexperte, Internet- Ombudsmann und Leiter der Social Media Tour beantwortete Fragen wie: 

  • Was passiert mit meinen Daten?
  • Warum ich nicht bewerten, bei keinen Tests mitmachen und keine Kommentare zu Internetberichten abgeben sollte.
     
  • Was von Bewertungen zu halten ist, - sowohl negative als auch positive Bewertungen können im Internet zugekauft werden.
     
  • Wie wirkt sich eine schmutzige Datenspur auf die Karriere aus und wer hilft mir, wenn ich „Mist gebaut“ habe?
     
  • Warum sollte die Kamera des Handys abgedeckt sein und wie kann diese von Hackern aktiviert werden, ohne dass man davon weiß und warum soll ich vertrauliche Whats-App Bilder nur an vertrauenswürdige Personen senden?
     
  • Abzocke bei Internet und Handy. Wie kann man sich davor schützen.

 

Der Vortrag reiht sich in das Bemühen der NMS Lavamünd ein, allen Schülern eine fundierte „Digitale Grundbildung“ zukommen zu lassen.

Beide 4. Klassen erhielten vom Land Kärnten die Auszeichnung „Digital kompetente Klasse“. Dies wird auch auf den Jahres- und Abschlusszeugnissen aufscheinen.

 

 

Hier geht's zu den Bildern!

 

Dreifaltigkeitslauf der NMS Lavamünd

Am 25. Mai fand der zur Tradition gewordene 14. Dreifaltigkeitslauf, in Kooperation mit dem Geopark Karawanken unter dem Geschäftsführer Mag. Hartmann, an der NMS Lavamünd statt. Ein herzliches Dankeschön an das Team des Geoparkes für die hervorragende Zusammenarbeit!

 

Am Vormittag nahmen über 200 Schülerinnen und Schüler aus den verschiedensten Standorten von Lavamünd, Bad Eisenkappel über Dravograd bis zum Stiftsgymnasium St. Paul daran teil.

 

Am Abend fand der Erwachsenenlauf mit fast 60 Läufer/Läuferinnen und Nordic Walker/Walkerinnen statt. Bei idealem Laufwetter freuten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen über die Dreifaltigkeitsstrecke, welche im Pausenhof der NMS Lavamünd beginnt und auch dort ihren Abschluss findet. 

 

Dabei durfte sich der Dreifaltigkeitslauf an einem Novum erfreuen: Mit Mag. Stern wurde eine digitale Zeitnehmung durchgeführt, welche dem Lauf noch mehr Professionalität verliehen hatte.

 

Für das leibliche Wohl sorgte das Team des Sportvereins Lavamünd, damit alle Beteiligten ihre aufgebrauchten Energiereserven für den geselligen Ausklang wieder aufladen konnten.

 

Unser Direktor, Werner Sternjak, moderierte durch den Vormittag und Abend, wie wir ihn kennen mit Wortwitz und Eloquenz. Ein ganz großes Dankeschön ergeht allen Helfern aus dem Lehrerkollegium und der Schülerschaft.

 

Wir freuen uns bereits auf den kommenden Dreifaltigkeitslauf und auf ein Wiedersehen am 14. Juni 2019, wenn es wieder heißt: Auf die Plätze, fertig, los!

 

 

Hier geht's zu den Bildern vom Minilauf!

 

 

Hier geht's zu den Bildern des Hauptlaufes!

 

 

Hier geht's zu den Ergebnissen des Hauptlaufes!

 

 

 

Read and Win

Schülerinnen und Schüler der NMS Lavamünd nehmen am Jugendlesewettbewerb
"Read & Win" teil.

 

Read&Win Homepage: www.read&win.at

 

   

Wir sind eine SINGENDE KLINGENDE SCHULE  

 
 
 
 
   

NMS LAVAMÜND  

 

a