P O P A R T  


zum

VIDEOARCHIV

 
 
 
 
   

Ein Blumengruß  

Wer wird Schachmeister?
 
 
 
 
 
 
 
 
   

UNESCO Geopark Karawanken Bildungszentrums Lavamünd

Die pädagogischen Einrichtungen der Ortschaft Lavamünd – Kindergarten, Musikschule, Volksschule und Neue Mittelschule – werden unter das Dach des „UNESCO Geopark Karawanken Bildungszentrums Lavamünd“ gestellt. Die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Bildungseinrichtungen funktioniert bestens. 

Zukünftig werden Bildungsaktivitäten zwischen den Schulen unter Einbindung lokaler Vereine und des UNESCO Geoparks Karawanken gemeinsam umgesetzt.

Das Leitbild der NMS und das Schulprofil werden mit den Zielen des UNESCO Geoparks Karawanken abgestimmt. Leitbilder aller örtlichen  Bildungseinrichtungen werden untereinander abgestimmt.

Unter dem Motto „Zukunft Europa“ wird der UNESCO Geopark Karawanken Schulaktivitäten in Lavamünd durchführen. 

Die NMS Lavamünd ist bei Gesangs- und Sportaktivitäten bereits am Weg. Auch waren die Geoparkforscherkids der 4a Klasse bereits aktiv.

Dir. NMS Sternjak Werner

 

 

Ivan Ramsak referierte an der NMS Lavamünd

Spannend, theoretisch gut untermauert und teils angenehm emotional referierte Ivan Ramsak vor Kurzem in der Neuen Mittelschule Lavamünd über den Einfluss digitaler Medien auf die kognitiven Fähigkeiten von Kindern. "Beim unkontrollierten Umgang können Kinder das Raum-Zeitgefühl verlieren und in eine virtuelle Spielewelt abtauchen. Deshalb ist es entscheidend, dass die Eltern den Zugang zum Internet klar regulieren und über alle Inhalte mit den Kindern reden", appellierte der Mediziener an die zahlreich erschienenen Besucher. Stattgefunden hat der Vortrag im Rahmen des von der Viktor Frankl Hochschule unter Margot Moric initiierten und von Liselotte Wölbitsch fortgeführten "Dialog im Beziehungsdreieck" zwischen den Kindern, Eltern und Lehrern. (Quelle: https://www1.meinbezirk.at/wolfsberg/c-lokales/ivan-ramsak-referierte-an-der-nms-lavamuend_a1951699

Über 70 Eltern und LehrerInnen waren von diesem Vortrag begeistert. In Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule wurde dieser interessante Vortrag organisiert. Ein herzliches Dankeschön von Seiten der NMS Lavamünd dem Team der Schulentwicklung, Frau Mag. Liselotte Anna Wölbisch und Frau RR Mag. Margot Moric.

 

Zu den Bildern!

 

Agrar HAK Althofen

Die Agrar Hak Althofen stellte sich den SchülerInnen und Schülern der beiden 4. Klassen vor.
Aufnahmekriterien, Schwerpunkte und Ausbildungsinhalte der Schule wurden uns vermittelt.
 

 

HTL zu Besuch - Roboter programmieren

Herr Ing. Weilguni Harald besuchte uns mit seinem Team und erklärte uns, wie man Roboter programmiert. 
Wir versuchten es selbst und waren begeistert, als die von uns programmierten Roboter schon bald zum „Leben" erwachten.
 
 
 

 

Mobiles interkulturelles Team an der NMS Lavamünd

In ganz Österreich gibt es mobile interkulturelle Teams, welche Schulen bei der Integration von Flüchtlingskindern unterstützen. Es ist ein Projekt, welches vom Bund finanziert wird und bis Ende Dezember befristet ist. Die mobilen interkulturellen Teams bestehen aus Psychologinnen/Psychologen, Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen und Sozialarbeiter/innen. Zu den Aufgaben der MIT-Teams gehören die Präventionsarbeit, Unterstützung von Lehrer/innen, Schüler/innen, Schulleitung, und Eltern, Vernetzung zu außerschulischen und regionalen Hilfsorganisationen, Mithilfe bei der Krisenbewältigung, Elternarbeit und Lernberatung. Unser MIT-Team ist neben den Brennpunktschulen auch in Schulen im ländlichen Raum tätig und wir konnten auch der NMS Lavamünd unsere Hilfe anbieten. Wir konnten eine Ehrenamtliche finden, die der Schülerin aus Afghanistan zusätzlich zu den DAZ-Stunden in der Schule weitere Deutsch-Kenntnisse vermittelt. Um einander kennenzulernen wurde von mir als Sozialpädagogin ein Treffen an der Schule mit Herrn Direktor Sternjak und allen Beteiligten ausgemacht. Bei einem Gespräch in englischer und deutscher Sprache, zwischen der Schülerin, der ehrenamtlich tätigen Anita Pucher und mir, konnten wir die Schülerin kennenlernen. Zudem wurde auch der DAZ-Unterricht besucht, um in die Sprachkenntnisse der Schülerin einen Einblick zu bekommen. Einen herzlichen Dank an Anita Pucher für ihr ehrenamtliches Engagement. Erfreulicherweise konnte zudem auch eine ehrenamtliche Person gefunden werden, welche bereit ist der Familie der Schülerin Deutschkenntnisse zu vermitteln. Es hat uns sehr gefreut, dass wir vom mobilen interkulturellen Team auch die NMS Lavamünd unterstützen konnten. Da das Projekt bis Ende Dezember befristet ist, hoffen wir auf eine Weiterführung, um weiterhin alle Beteiligten im System Schule unterstützen zu können.

 

Sozialpädagogin Tamara Skubel

 

 

„Geoparkforscherkids“ an der NMS Lavamünd

„Geoparkforscherkids“ an der NMS Lavamünd

 

„Waldentdecker aufgepasst“hieß es in der ersten Schulwoche für die 4. Klassen der NMS Lavamünd. Frau Mag.  Antonia Weissenbacher vom UNESCO Geopark Karawanken hatte einige Überraschungen und interessante Experimente vorbereitet. Der Schatz im Wald wurde mit Hilfe einer Karte entdeckt, die Bewohner des Unterholzes wurden mit Lupen und Spiegeln genau beobachtet und mit Blättern, Ästen und sonstigem Allerlei wurden Tierbilder gestaltet. Bei der Schnitzeljagd musste den Spuren gefolgt und die sich versteckenden Schüler und Schülerinnen gefunden werden. Der Vormittag fand seinen Abschluss mit einer Kunstaktion im Wald. Spuren, in Form von Stammbildern wurden hinterlassen, die später vielleicht einige Wanderer und Spaziergänger zum Schmunzeln gebracht haben.

Dieser Vormittag rundete den Besuch des Geoparkzentrums in Bad Eisenkappel und der Trögenerklamm am Enden des vorigen Schuljahres ab.

   

 

NMS-Christbaum am Turnsaaleck

 

 

Vom Bauhofteam unter Hannes Kienberger und Herrn Schulwart Edler Edmund  wurde heuer ein Christbaum, gespendet von Oskar und Margit Dobernig vulgo Schaufelbauer, aufgestellt. Die gesamte Adventzeit bis zum Heiligen Dreikönigstag wird der Baum SchülerInnen und Bevölkerung gleichermaßen erfreuen. Der weihnachtlichen Stimmung des Ortes, bei der Watzing beginnend, findet somit bei der Neuen Mittelschule eine Fortsetzung. 

Alpen-Adria-Sprachen an der NMS Lavamünd

Seit Beginn des Schuljahres werden die Alpen-Adria-Sprachen ITALIENISCH und SLOWENISCH als Unverbindliche Übungen  an der NMS Lavamünd angeboten. Die Teilnahme ist freiwillig und circa ein Sechstel aller Schülerinnen und Schüler nehmen das neue Angebot auch an. Großer Wert wird von Seiten der Schule auf die Qualität des Unterrichtsangebotes gelegt. Der Gegenstand ITALIENISCH wird von der „hauseigenen“ geprüften Italienischlehrerin Mag. Urban Silvia unterrichtet. SLOWENISCH wird von einer Nativspeakerin (slowenisch als Muttersprache) und Lehrerin, der gebürtigen Slowenin Frau Rebula Manca, die in Bleiburg wohnhaft ist,  unterrichtet. Beide Lehrerinnen unterrichten die Alpen-Adria-Sprachen auch an der Volksschule Lavamünd. Diese mit der Volkschule gemeinsam eingerichtete Spracheninitiative ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern neben der verpflichteten Lebenden Fremdsprache ENGLISCH freiwillig die Nachbarsprachen ITALIENISCH und SLOWENISCH zu erlernen. Die Schule reagiert damit auf Bedürfnisse der Bevölkerung und der Lavamünder Wirtschaft.

 
   

 

Wir sind eine Schule mit dem „Plus“

Die NMS Lavamünd ist mit Beginn des Schuljahres 2016/17 eine Schule mit dem „Plus“. In der 2a Klasse wurde ein Unterrichtsprogramm zur universellen Sucht- und Gewaltprävention im Schulbereich gestartet. Das Programm unterstützt Kinder und Jugendliche bei der Entwicklung kognitiver, sozialer und emotionaler Kompetenzen, die es ihnen ermöglichen, anstehende Entwicklungsaufgaben positiv zu bewältigen. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit der Entstehung und Aufrechterhaltung von sozial unangepassten und schädlichen Verhaltensweisen – insbesondere von Sucht- und Missbrauchsproblemen – verringert. Das „Plus“ Programm ist aufbauend und zieht sich wie ein roter Faden durch alle Schulstufen. Spielerisch werden unterschiedliche Themenbereiche erarbeitet. Dadurch können die Schülerinnen und Schüler Fähigkeiten üben und erweitern, die sie brauchen, um sich selbstbewusst und eigenverantwortlich den Herausforderungen des Alltags zu stellen. Die Schüler und Schülerinnen der 2a arbeiten hoch motiviert an den einzelnen Modulen mit und blicken positiv auf den weiteren Verlauf dieses Programmes. 

 

Der Einfluss der digitalen Medien auf die kognitiven Fähigkeiten der Kinder

 

Die Neue Mittelschule Lavamünd und die Pädagogische Hochschule Kärnten laden Sie, sowie alle Freunde, Bekannte und Interessierte zum Vortrag von Dr. med. Ivan Ramšak ein:

„Der Einfluss der digitalen Medien auf die kognitiven Fähigkeiten der Kinder“

 

Hängen die Lese-, Konzentrationsschwäche und die motorische Unruhe eventuell mit dem digitalen Multitasking zusammen?

 

Können Eltern dagegen etwas tun?

 

Was sind Segen und Gefahren des Internets?

 

Handys - ab wann und warum?

 

Verblödet Fernsehen wirklich?

 

Montag, 28. November 2016 um 18:00 Uhr

Saal der NMS Lavamünd

 

  Dr. med. Ivan Ramšak

   
   

 

Feier zum Nationalfeiertag

Anlässlich des Nationalfeiertages am 26. Oktober trafen sich alle Schüler und Schülerinnen sowie das Lehrerkollegium zu einer kurzen Feier im Festsaal der NMS. Der geschichtliche Hintergrund wurde aufgezeigt und die Feier durch die Schüler und Schülerinnen musikalisch umrahmt. 

 

Zu den Bildern

AK - Bewerbungstraining

 

Die Schülerinnen und Schüler der beiden vierten Klassen übten mit Fr. Sandra Mooswalder von der Arbeiterkammer den richtigen Umgang in einer Bewerbungssituation.

 

Cross-Country-Lauf in der LFS St. Andrä

Am Donnerstag, dem 13. Oktober 2016, fand an der LFS St. Andrä der Cross-Country-Lauf statt. Trotz eisiger Kälte waren unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen top motiviert und konnten es kaum erwarten an den Start zu gehen. Die gesamten Mädchen sowie die Burschen der 1. und 2. Klasse hatten eine Strecke von 2 km zu laufen. Die Burschen der 3. und 4. Klasse 3 km. Es haben alle tapfer gekämpft und wir können auf unsere Läufer und Läuferinnen sehr stolz sein. 

 

Lesung mit Ingrid und Christian Mitterecker

Eine interessante Lesestunde für die Schülerinnen und Schüler jeder Schulstufe und Einblick in ihre Bücher boten die Autoren Ingrid und Christian Mitterecker am 12. Oktober 2016. Im Rahmen „Gesunde Gemeinde“ wurden sie in die NMS Lavamünd eingeladen und stellten einige Werke aus ihrer Romanreihe „Zyklop“ vor. Besonders berührt waren die Schülerinnen und Schüler vom Buch „Sadakos Plan“. Ingrid und Christian Mitterecker erzählten auch, dass sie Sadakos Familie persönlich kennen. Nach einem gemeinsamen Legespiel wurden die Schülerinnen und Schüler mit einem Buchgeschenk überrascht. Es war für alle eine sehr informative Lesestunde.

Zu den Bildern

Schülerliga Fußball

Die Schülerliga Fußball Saison hat begonnen!

 

Die Auftaktspiele im C-Pool gegen die Mannschaften der NMS St. Paul und Stiftsgymnasium St. Paul verliefen nicht nach Wunsch. 

Unser Team wurde dieses Jahr sehr stark verjüngt, da einige routinierte und wettbewerbserprobte Spieler altersbedingt aus der Schülerliga ausgeschieden sind. Gegen die stark aufspielenden Mannschaften aus St. Paul war deswegen leider nichts zu holen und die Spiele gingen mit 0:2 und 0:3 verloren. 

Dennoch hielten unsere jungen Dribbler dagegen und kämpften bis zum Schluss. Der Kampfgeist und die Freude am Spiel lassen hoffen, dass sie sich in der Zukunft mit einem Sieg belohnen werden. Die nächsten Feldmeisterschaften finden am 19. Oktober, jeweils um 13 Uhr, am ASC Platz und am 9. November am Platz des SV Lavamünd statt.

An dieser Stelle sei auch dem SV Lavamünd recht herzlich für die gute Zusammenarbeit und besonders Hr. Reinhold Ertler gedankt, der die Mannschaft gemeinsam mit Hr. Heribert K. Probst trainiert. 

Mannschaft der NMS Lavamünd:

Leon Gramschek, Bernhard Krobath, Ludwig Sadnik, Christoph Srienz, Nico Waldhauser, Dominik Hartl, Raphael Parz, Florian Stauber, Jonas Graf, Leonie Klančnik, Patrick Prachoinig, Tobias Skubel.

Erlebnistag der 1a am Hof vlg. Primus

Am Freitag endete die sogenannte „Kontaktwoche“ mit einem Erlebnistag am Hof vlg. Primus in Krottendorf. Nach einer Wanderung bei strahlendem Sonnenschein begrüßten Margit Meyer und Christina Rappitsch die Schülerinnen und Schüler und ihre Begleitpersonen. Sie übernahmen die Betreuung der Kinder. Bei einem Gemeinschaftspicknick, lustigen Spielen zur Förderung der Klassengemeinschaft, viel Wissenswertem über das Pferd und einem Lagerfeuer endete der Vormittag viel zu schnell. Direktor Werner Sternjak, ließ es sich nicht nehmen, kurz beim Hof vlg. Primus vorbeizuschauen, um sich von der Arbeit zu überzeugen.

Ein großes Dankeschön muss auch den Eltern ausgesprochen werden, die ihren Kindern mundgerechte Köstlichkeiten für das Picknick mitgegeben haben und für die Durchführung sei Fr. Meyer und Fr. Rappitsch herzlich gedankt.

 

Zu den Bildern

 
 

122 Feuerwehr herbei!

Die Klassenvorstände der NMS Lavamünd wurden mit ihren Schülerinnen und Schüler am Donnerstag, den 15.September zu einem informativen Besuch in das Feuerwehrmuseum eingeladen. Herr Karl Kramer berichtete in humorvoller Weise über die Feuerwehrgeschichte von Lavamünd. Bestaunen konnten wir z.B. eine Kübelspritze, alte Pumpen und viele Fotos aus vergangenen Zeiten.

Die anschließende Fahrt mit dem Feuerwehrauto aus dem Jahr 1941 war das Highlight dieses Besuchs. Herr Otschko und Herr Brudermann chauffierten die Schülerinnen und Schüler ein Stück mit dem Oldtimer, einige wurden sogar zurück zur Schule gebracht.

Wir danken den Mitgliedern der FF Lavamünd für diese Einladung. Anbei folgt ein Bericht des Schülers Christian MotschnikVielen Dank für den interessanten Vormittag!

 

 

 

Zu den Bildern

 

Willkommen im neuen Schuljahr!

Am 12. September durfte die NMS Lavamünd 23 Schülerinnen und Schüler aus Ettendorf, Neuhaus, St.Georgen und Lavamünd in der Klasse 1a begrüßen. Mit einem feierlichen Eröffnungsgottesdienst unter dem Motto „Die Federn des Regenbogenvogels – Jeder Mensch hat Talente und Fähigkeiten“ starteten 108 Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrerteam unter Dir. Sternjak ins neue Schuljahr.

Jeder Mensch hat Begabungen. Das macht ihn unverwechselbar und kostbar!

Unseren Schülerinnen und Schülern wünschen wir, dass sie ihre eigenen Talente und Fähigkeiten entdecken, entfalten können und zur Freude anderer einsetzen, den Talenten und Fähigkeiten ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler Achtsamkeit schenken, neue Freundschaften schließen, neue Herausforderungen annehmen und mit Erfolg und Niederlagen umgehen lernen.

 

Wir wünschen ihnen ein erfolgreiches Schuljahr!

Das Lehrerteam der NMS Lavamünd

 

Informationen zum Schulbeginn 2016/17

 

Bald geht es wieder los
 
Als Schulleiter heiße ich alle „neuen und alten“ SchülerInnen, sowie alle KollegInnen und das Schulpersonal recht herzlich willkommen.
Für das Schuljahr 2016/2017 wünsche ich alles Gute!
 
Erster Schultag: 12. September 2016
Treffpunkt: 07:30 Uhr im Schulhof bzw. bei Schlechtwetter im Schulgebäude.
Die zweiten, dritten und vierten Klassen werden von den eingeteilten Klassenvorständen und deren Stellvertretern übernommen.

Die SchülerInnen der ersten Klassen "NEUE MITTELSCHULE" werden vom Klassenvorstand begleitet. Die Zeugnisse der vierten Volksschule sind gleich am ersten Schultag mitzubringen.
 
Um 08:00 Uhr besuchen wir dann gemeinsam den Eröffnungsgottesdienst in der Marktkirche Lavamünd. 
Anschließend geht es dann für alle Schüler zum 1. Probesitzen in die Klasse. Dort werden wichtige Informationen für die restliche Woche an die Schüler weitergegeben.
 
Der Unterricht am ersten Tag endet für alle Schüler nach der Schulmesse zwischen 10:00 und 10:30 Uhr. Die Schüler werden im Schulhof der Hauptschule bzw. Neuen Mittelschule entlassen.
 
Am Dienstag, den 13. September 2016, endet der Unterricht für alle Schüler um 11:15 Uhr.

Für den Schulartikelkauf wird am Dienstag eine Einkaufsliste ausgegeben. 

Ab Mittwoch, den 14. September 2016 gilt ein Stundenplan, der vom Klassenvorstand am Montag  bekanntgegeben wird.

Es ist ab Mittwoch regulärer Unterricht und der Unterricht dauert bis 13:00 Uhr.

 

 
Direktor
Sternjak Werner

Abschlusskonzert der Klassen 4a & 2b

Eindrucksvolles Schlusskonzert der NMS Lavamünd

 

 

 

 

 

 

 


Dass die Schlusskonzerte der Musikklassen an der NMS Lavamünd immer etwas Besonderes bieten, hat sich seit der Installierung dieses Schwerpunktes an der Schule (1993) stets aufs Neue bewiesen. Gerne erinnert man sich an die vielen Musicalproduktionen und Konzertauftritte zurück. So war es nicht zu verwundern, dass beim diesjährigen Schlusskonzert im überfüllten Turnsaal der Schule auch viele Abgänger der Musikklassen aus den vergangenen Jahren anzutreffen waren, die bei dem aktuell Gebotenen auch in schönen Erinnerungen schwelgten. Sentimental wurde es, als dann Christoph Warzilek als langjähriger Begleiter und Klassenvorstand vieler Musikklassen zum letzten Mal mit seiner Gitarre und „seinen“ SchülerInnen ein Ständchen brachte. Die anwesende Pflichtschulinspektorin der Bildungsregion 4, Frau Karner-Knes Isabella, zeigte sich vom Dargebotenen sehr angetan und würdigte dabei auch die vielen Verdienste zweier Lehrerpersönlichkeiten an der NMS Lavamünd, die ab dem kommenden Schuljahr aus dem Dienst ausscheiden. Neben OLNMS Christoph Warzilek als engagierter Sportlehrer ist es auch SR Margit Mayer, die mit ihren vielen innovativen Ideen und Projekten das Schulleben an der Sekundarstufe in Lavamünd vier Jahrzehnte prägte. Zurück zum Schlusskonzert: Da hatte Siegi Hoffmann mit seiner Musikkollegin Michaela Stocker ein wunderbares und abwechslungsreiches Musikprogramm zusammengestellt, das die drei Stunden im Nu vorbei huschen ließ. Volkslieder, Internationale Folklore, Vokales und Instrumentales, sowie Klassik und Pop wurden dabei in den verschiedensten Formationen von den Schülerinnen und Schülern der beiden Musikklassen 4a und 2b mit Können und großer Freude vorgetragen. Dass an der NMS Lavamünd nicht nur musikalische Talente gefördert werden, sondern auch andere Bereiche, zeigte das dargestellte skurrile Märchen der 4b Klasse unter Klassenvorständin Andrea Grünwald. Die großartige Stimmung im Saal wurde auch durch den Auftritt der hauseigenen „Musibuam“ aufgeheizt, die mit ihrer Version „Rock me Amadeus“ in einer Coverversion der Global Kryner aufhorchen ließen. Durch interessante Workshops (Rhythmik, Trommeln, Stimmcoaching,…), und Konzertbesuche, die das Jahr über organisiert werden, erhält der Schwerpunkt Musik an der Schule eine zusätzliche Bereicherung. Erwähnenswert wäre auch die heurige Kompetenztestung der beiden 4. Klassen durch die Kunstuniversität Graz, in der neben den drei Handlungsfeldern des Faches Musik (Singen & Musizieren; Tanzen, Bewegen & Darstellen; Hören & Erfassen) auch die Grundprinzipien eines kompetenzorientierten Musikunterrichtes sowie soziale und personale Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler untersucht wurden. Die Ausführende dieser Studie, Frau MMag. Susanne Höhs, zeigte sich dabei von der Arbeit an der NMS Lavamünd sehr angetan. Sie bedankte sich bei Musiklehrer Siegi Hoffmann, dem Koordinator für ME an APS in Kärnten und Dir. Werner Sternjak für die Möglichkeit dieser dreitägigen Untersuchung in den 4.Klassen, welche in eine österreichweite Studie einfließen wird.    ...Fotos

 
 

Schulsportfest

  Sporttag an der NMS Lavamünd  
Am Donnerstag, den 07. Juli 2016, fand an der NMS Lavamünd ein Sporttag statt. Die Schüler und Schülerinnen mussten innerhalb ihres Klassenverbandes mehrere Stationen gemeinsam überwältigen. Sie haben sich gegenseitig motiviert und meisterten mit bravour die einzelnen Aufgaben. Es gab Stationen wie z.B. Kegeln, Standweitsprung, Einbeinspringen, Zielwerfen, b l i n d  Tore schießen, Pedalorennen u.v.m. Es staunten alle nicht schlecht, als einige Schüler und Schülerinnen auf der Slackline ein verstecktes Talent entdeckten.  Alle Kinder haben sich sehr tapfer geschlagen, aber letzten Endes gingen die 3a und die 4a mit Punktegleichstand als Sieger hervor. Der Sporttag war für die Schüler und Schülerinnen, sowie für die Lehrer und Lehrerinnen der NMS Lavamünd ein gelungener Abschluss des Schuljahres.

 

 
   

NMS LAVAMÜND  

aa
Neue MIttelschule mit
Musik & Informatik
Schwerpunkt
 
 
 
   

Wir sind eine SINGENDE KLINGENDE SCHULE