P O P A R T  


zum

VIDEOARCHIV

 
 
 
 
   

Ein Blumengruß  

Wer wird Schachmeister?
 
 
 
 
 
 
 
 
   

Geopark Walderlebnistag

 

Walderlebnistag am 13. September 2017

 

Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der NMS Lavamünd haben mit ihren Lehrerinnen Frau Mag. Silvia Urban und Frau Marissa Tiefenbacher, BEd MA in der ersten Schulwoche im Rahmen des Walderlebnistages gemeinsam mit Frau Mag. Antonia Weissenbacher vom Geoparkzentrum Bad Eisenkappel die nähere Umgebung erkundet. Bei gruppendynamischen Aktivitäten haben die Jugendlichen viel Interessantes über die Flora und Fauna erfahren.

Die Schülerinnen und Schüler waren mit großem Eifer bei der Sache, wenn es darum ging verschiedene in der Natur vorkommende Gegenstände blind zu erkennen oder sich mit verbundenen Augen von ihren Mitschülerinnen bzw. Mitschülern über „Stock und Stein“ führen zu lassen.  Um die Wahrnehmung zu schärfen wurde abschließend in einer Art Schnitzeljagd das Fährtenlesen ausprobiert. 

Zu den Bildern!

 

Geopark 3ab

Besuch des Geoparkzentrums in Bad Eisenkappel mit anschließender Wanderung durch die Trögerner Klamm

 

Bei einer altersgerechten Führung hatten wir die einmalige Möglichkeit, Geologie mit allen Sinnen zu erleben. In zahlreichen interaktiven Stationen lernten wir Interessantes über die Entstehung der Erde, insbesondere der Karawanken und der verschiedensten Gesteine des Geoparks.

 

Im Anschluss daran wanderten wir entlang des Ebriachbaches / Trögernbaches, wo wir selber aktiv nach besonderen Steinen suchen konnten – und auch einige fanden.

Zu den Bildern!

Geopark Gallizien

Im Sinne der Förderung des grenzüberschreitenden Gedankens waren Schulchöre aus der Projektregion des Geopark Karawanken eingeladen, am Gesangstreffen in Wildenstein bei Gallizien teilzunehmen. Auch der Schulchor der NMS Lavamünd unter der Leitung von Michaela Stocker wirkte bei dieser Veranstaltung mit.

 

„Geoparkforscherkids“ an der NMS Lavamünd

„Geoparkforscherkids“ an der NMS Lavamünd

 

„Waldentdecker aufgepasst“hieß es in der ersten Schulwoche für die 4. Klassen der NMS Lavamünd. Frau Mag.  Antonia Weissenbacher vom UNESCO Geopark Karawanken hatte einige Überraschungen und interessante Experimente vorbereitet. Der Schatz im Wald wurde mit Hilfe einer Karte entdeckt, die Bewohner des Unterholzes wurden mit Lupen und Spiegeln genau beobachtet und mit Blättern, Ästen und sonstigem Allerlei wurden Tierbilder gestaltet. Bei der Schnitzeljagd musste den Spuren gefolgt und die sich versteckenden Schüler und Schülerinnen gefunden werden. Der Vormittag fand seinen Abschluss mit einer Kunstaktion im Wald. Spuren, in Form von Stammbildern wurden hinterlassen, die später vielleicht einige Wanderer und Spaziergänger zum Schmunzeln gebracht haben.

Dieser Vormittag rundete den Besuch des Geoparkzentrums in Bad Eisenkappel und der Trögenerklamm am Enden des vorigen Schuljahres ab.

   

 

UNESCO Geopark Karawanken Bildungszentrums Lavamünd

Die pädagogischen Einrichtungen der Ortschaft Lavamünd – Kindergarten, Musikschule, Volksschule und Neue Mittelschule – werden unter das Dach des „UNESCO Geopark Karawanken Bildungszentrums Lavamünd“ gestellt. Die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Bildungseinrichtungen funktioniert bestens. 

Zukünftig werden Bildungsaktivitäten zwischen den Schulen unter Einbindung lokaler Vereine und des UNESCO Geoparks Karawanken gemeinsam umgesetzt.

Das Leitbild der NMS und das Schulprofil werden mit den Zielen des UNESCO Geoparks Karawanken abgestimmt. Leitbilder aller örtlichen  Bildungseinrichtungen werden untereinander abgestimmt.

Unter dem Motto „Zukunft Europa“ wird der UNESCO Geopark Karawanken Schulaktivitäten in Lavamünd durchführen. 

Die NMS Lavamünd ist bei Gesangs- und Sportaktivitäten bereits am Weg. Auch waren die Geoparkforscherkids der 4a Klasse bereits aktiv.

Dir. NMS Sternjak Werner

 

 
   

NMS LAVAMÜND  

a
 
 
   

Wir sind eine SINGENDE KLINGENDE SCHULE